Am Dienstag war es endlich soweit…Um 13.45Uhr konnten wir die Kiddies am Flughafen im Empfang nehmen. So lange her und doch wiedererkannt dh klein Sebastian genannt Krabbe hat sich schon ganz schön verändert. 2,5 Monate machen schon was aus.

Alle an Bord

Nach dem einschecken im Hotel haben wir uns in Benalmadena auf dem Schiff getroffen. Eine kleine Löwenfütterung und ein bisschen quatschen und schon war der Tag rum.

Platz ist in der kleinsten Hütte/Boot:)

Am nächsten Tag hiess es erholen von der Anreise… Hotel Mama und ein bisschen spazieren einmal in Richtung Castillo de Bil Bil, später in Richtung Torremolinos. Danach gechillt und Kim hatte spaß daran mit dem Dinghi Sightseeing durch den Hafen zu machen. Jeder durfte mal mitfahren.

so wird gechillt
Bil Bil
verdienter Schlaf

Am Donnerstag haben wir Malaga besucht.

vor der Kathedrale Malaga

Kim und Natalie waren dort im Hotel untergebracht untergebracht …mitten in Malaga mit Blick von oben in die Stierkampfarena. Wir haben mit ihnen die Runde gemacht die wir schon kannten.

mit Pablo Picasso in der Nähe seines Geburtshauses

Kim und Natalie haben sich dann später noch für die E-Scooter begeistert die man überall mieten kann und haben nochmal auf eigene Faust ihre Runden gedreht.

Am Freitag war viel Regen gemeldet (Übrigens hatten sie wirklich Pech mit dem Wetter…die einzig wirklich schlechte Woche haben sie erwischt)und so entschieden wir uns für die Höhlen von Nerja. Es hat aber auch wirklich in Strömen geregnet aber dort waren wir gut aufgehoben. Nachmittags hatte sich der Regen verkrümmelt und wir konnten auf dem Rückweg bei Kathrin und Rainers Hotel in Rincon halt machen und ein bisschen spazieren gehen.

Am Samstag haben wir ihnen Mijas (das weiße Dorf) gezeigt da es uns dort sehr gefallen hatte.

Diese Mal haben wir dort in einem Secret Garden lecker gegessen. Secret weil es versteckt war. Die Häuser sind so ineinander verschachtelt dass man gar nicht vermutet was sich dahinter verbirgt.

Putzerstation
Übrigens Samstag Nacht entwendet;(( Schloss durchgesägt
Dienstag für Ersatz gesorgt

Am Sonntag Granada….Eine etwas längere Anfahrt und leider wieder ein Regentag.

Auf dem Weg konnten wir die Schneebedeckten Berge der Sierra Nevada bewundern. Es war auch kälter als an der Küste …nur 9°C und sehr kalt. Und wie immer ist es bei Regen nur halb so schön aber dafür gibt es Hopp on Hopp off Busse.

Weil wir Lilis Tasche dabei hatten durften wir auch mitfahren. Das war auch gut so nicht nur wegen dem Regen sondern Granada ist sehr weitläufig. Es gibt mehrere interessante Stadtteile, jedes für sich eine Reise Wert und natürlich die Alhambra.

Das am meistbesuchtesten Touristenattraktion Europas. Ich habe gelesen dass es am schönsten ist von der Plaza Nuevo zu Fuß zur Alhambra(auf dem Berg)hoch zu laufen. Aber mit Kindewagen(Stufen) und Fußlahmen (Kim) keine gute Idee. Es war trotzdem ein schöne Tag

im arabischen Viertel

Am Montag, der letzte Tag, war wieder Benalmadena dran. Es gab noch eine Paella vom Chefkoch persönlich und eine Bolognese für die die keine Krabbeltiere mochten.

Apropos Krabbe…er hat alles super toll mitgemacht. Ein Richtig zufriedenes kleines Kerlchen.

Kategorien: Logbuch 2019

1 Kommentar

Kim & Natalie · 11. April 2019 um 20:42

DANKE nochmal für Alles. War eine super gute Woche!! <3 🙂 (leider viel zu kurz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.