kanal-iib-012

Immer wenn man denkt, schlimmer gehts nicht, wird man eines besseren belehrt.

Nachdem wir am Dienstag, spät wegen Nebel loskamen,den ganzen Tag durch den kalten Regen gefahren sind, wollten wir nach dem anlegen nur noch irgendwo im warmen sitzen und essen. Wir hatten einen Yachthafen in Sehnde mit Strom und Restauration ausgesucht. Natürlich war “Ruhetag” aber der Hafenmeister empfahl uns 1 Km weiter einen Griechen.Wir trabten los…nach ca 2 Km…”Ruhetag”

Heinz wurde immer hungriger und dann setzt der Verstand bekanntlich aus:)Mein Handy sagte: noch 3,1 Km-ein sehr zu empfehlendes Lokal.

Und ab gings…im dunkeln und im Regen…erst zum Kanal runter(nicht verzagen- wir hatten ja eine Taschenlampe am Handy)Im dunkeln am Kanal zu laufen ist für mich wie Halloween:(Dann gings eine Brücke hoch und auf dem Radweg einer vielbefahrenen Straße weiter. Ca 500 m vor dem Lokal war der Radweg zuende. Und jetzt??Zurück ging es nicht mehr also auf dem Grünstreifen dem Gegenverkehr entgegen…Endlich angekommen…”Ruhetag”!!!(nee,nee… wir hatten die Öffnungszeiten vorher im Internet gescheckt)

Der Verstand war wieder da und wir riefen ein Taxi, das uns nach Saloniki brachte und danach wieder zum Schiff. Zur Belohnung ,wegen dem späten Essen, hatte Heinz die ganze Nacht Sodbrennen.

Na, wenn da mal nicht der Wurm drin ist- aber beim Vorlesen konnten wir noch beide lachen.

kanal-iib-003brrrrrr

Mittwoch früh war der erste Morgen ohne Nebel und Regen. Man kann es kaum glauben…wir sind ohne nennenswerte Ereignisse in Bad Essen angekommen:)

kanalii-a-002

Bad Essen hat eine neue Marina, schön und schön teuer. Bad Essen ist aber eine Reise wert. Für ein verlängertes Wochenende wirklich schön. Tolle Altstadt mit Fachwerkhäuschen, die Kaffeemühle(lecker essen)der Teuteburger Wald vor der Haustür und einige schöne Sehenswürdigkeiten.

Donnerstag Morgen sind wir Richtung Hörstel,  um uns mit meinem Sohn Kim und Natalie zu treffen. Um 16 Uhr hatten wir im Dortmund-Ems-Kanal festgemacht.

Als  wir noch auf dem Mittellandkanal unterwegs waren, wurde es kurzzeitig etwas spannend. Ich hatte es schon kommen sehen…Vor uns lag ein gerades Stück Kanal und hinter der Kurve konnte ich auf AIS 4 Berufsschiffe hintereinander sehen. War klar, dass ein Elefantenrennen stattfinden würde. Aber wir waren auch noch da!!!

Über Funk hörten wir nur alles ok, alles frei-ihr könnt überholen-ach nee da ist noch ein kleines Sportboot…Der Überholer sagte:” Hauptsache der zerkratzt uns nicht die Farbe…”Toll!!!!

Da kamen zwei nebeneinander auf uns zu. Ich wollte umdrehen und flüchten aber Heinz meinte es könnte noch passen. Wir gingen vom Gas, der Überholte auch und der Überholer schaffte es gerade noch uns etwas Platz zu lassen. Heinz hat sich mit: “Ihr seid ja ganz schön mutig” über Funk “bedankt”. Darauf der Schiffer:”Ja, Binnenschiffer sind immer mutig”:(

Dann das gleiche Spiel nochmal mit den anderen beiden, aber da war noch eine Ausweichbucht sodaß es nicht zu eng wurde. Genug Spannung für ein Tag.

kanal-iib-007 kanal-iib-008

Kim kam Abends vorbei und wir haben lecker bei einem Italiener gegessen und weil er Urlaub hat, haben wir uns gleich für den nächsten Morgen zum” Frühstück an Bord” verabredet .

Das war auch gut so, denn obwohl Heinz geglaubt hatte, daß wir unsere Batterieprobleme im Griff hatten(Wir hatten den Windgenerator wieder zusammengebaut und laufen lassen)startete der Motor nicht:(

Heinz konnte mit Kim losfahren, um diesmal einen Schlüssel für die Stromtankstelle zu kaufen. Zwar ist das gleiche Wasserschiffahrtsamt dafür zuständig aber es gibt verschiedene Systeme. Also entweder haben wir Nebel und kommen nicht los oder kein Strom:(Aber jedesmal Glück gehabt- wir konnten uns immer irgendwie helfen.

kanal-iib-010

Jetzt fahren wir im schönsten Sonnenschein durch Münster. Heute Abend legen wir uns an einem Liegeplatz mit Stromtanke und wenn sie nicht wieder ein anderes System haben dann sollten wir morgen Mittag in Rünthe ankommen. Wir freuen uns schon darauf die Familie und Freunde wieder zu sehen.

Kleiner Nachtrag:

Am Liegeplatz waren keine Stromtanken wie angekündigt…also mußten wir weiter. Wir wollten schon im dunkeln nach Rünthe durchfahren :(( als ich einen kleinen Hafen in der Karte gefunden hatte, der evtl in Frage käme. In der Alten Fahrt Olfen…ruhig, idyllisch mit Strom und Dusche und vom Tiefgang paßte es so gerade noch:))

kanaliic-002

So jetzt ist aber wirklich Schluuuuuß…Das schreiben wird mir etwas fehlen. Ich habe mir immer vorgestellt, wie ich dir/Ihnen das erlebte erzähle….aber wer weiß, vielleicht gibt es ja noch eine Fortsetzung :-))

kanal-iib-014unterwegs kanal-iib-011gähn.. kanal-iib-006Stau auf der Autobahn:)) kanalii-a-005abendliche Spielstunde

 

Kategorien: Logbuch 2016

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.